Unternehmerfrühstück erfreut sich großer Beliebtheit

Das diesjährige Unternehmerfrühstück der Wirtschaftsförderung der Hansestadt Medebach bei der Firma Anfotec Antriebtechnologie ist auf große Resonanz gestoßen.

Bürgermeister Thomas Grosche und Wirtschaftsförderer Michael Aufmhof konnten auch in diesem Jahr wieder über 50 Unternehmer/innen aus allen Wirtschaftszweigen der Kernstadt und den Ortsteilen begrüßen.

Gastgeber Christian Hast, Gründer und neben Dr. Karsten Meißner Geschäftsführer der Anfotec GmbH, stellte die Entwicklung und die Geschäftsfelder des im Jahr 2000 gegründeten mittelständischen Unternehmens mit mittlerweile rund 70 Mitarbeitern vor. Aktuell ist Anfotec in den Bereichen Semiconductor  Equipment, Werkzeugmaschinen und Messtechnik sowie Forschung und Entwicklung tätig. Eine Ausweitung der Geschäftsfelder ist für 2019 verbunden mit dem Bau einer weiteren Produktionshalle geplant.

Klaus Kniesburges vom Gewerbe- und Verkehrsverein gab einen Ausblick auf die Gewerbeschau 2019 die am 18. und 19. Mai nächsten Jahres mit interessantem Rahmenprogramm für jung und alt im Gewerbegebiet Holtischer Weg stattfinden wird. Anmeldungen, auch für die integrierte interkommunale Ausbildungsbörse, sollten bis Ende November bei der Wirtschaftsförderung erfolgen.  

Hauptreferent Hubertus Winterberg, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur, stellte in einem interessanten Vortrag die Herausforderungen aber auch Chancen der Region Südwestfalen insbesondere im Zusammenhang mit der Regionale 2025 vor.

Besonderes gelte es dabei mit den jungen Menschen in den Dialog zu treten in Projekten wie z.B. Utopia-Südwestfalen. Mit dem Projekt „Heimvorteil“ sollen gezielt junge Leute aber auch abgewanderte Fachkräfte zurück in die Region geholt werden.

Die Regionale 2025 unter dem Motto „Digital, Nachhaltig, Authentisch“ biete zudem die Chance Südwestfalen zur Modellregion für die digitalen Transformation in NRW zu machen. Gerade im Bereich Digitalisierung gebe es hinreichend Handlungsfelder für förderbare Projekte. Dabei gehe es nicht mehr um flächendeckend schnelles Internet, dies sei Voraussetzung, es gehe darum die Digitalisierung zur Lösung von Zukunftsherausforderungen zu nutzen, z.B. im Bereich Gesundheitsversorgung, Bildung oder Mobilität.

Abschließend berichtete Wirtschaftsförderer Michael Aufmhof über aktuelle Projekte der Wirtschaftsförderung und der Touristik-Gesellschaft Medebach mbH. So u.a. über das gemeinsam mit den Kommunen Winterberg und Hallenberg geförderte Landaufschwungprojekt „Hand ans Werk“ zur Gewinnung von Fachpersonal und Nachwuchskräften für die heimischen Handwerksbetriebe, der Zusammenarbeit in weiteren Projekten mit der Fachhochschule Südwestfalen und der Uni Bonn. Auch die Erweiterung des Aventura-Spielbergs, sowie Angebote an die heimischen Gastgeber in Form eines neuen Internet- und Buchungsservices wurden vorgestellt.

Am 22.11. findet um 19 Uhr ein kostenfreier Vortrag für alle Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit dem Titel: „Wie sicher sind Unternehmen und welche Rolle spielt dabei der Faktor Mensch?“ im Ratssaal statt. Zudem sind alle Gastgeber und weiteren touristischen Leistungsträger aus der Ferienregion Medebach am 05.12.2019 um 19:30 Uhr zu einem Info-Abend in den Gasthof Zum Österntor eingeladen. Die Touristik-Gesellschaft möchten an diesem Abend über neue Projekte informieren, das Jahr 2018 Revue passieren lassen und einen Ausblick auf 2019 geben.

Mit einer Betriebsführung endete das Unternehmerfrühstück.