Veranstaltungskalender

Von der Laurentius-Kapelle in Glindfeld startet die Tour. Zu Beginn wird das ehemalige schöne Kloster Glindfeld sowie das Gut Glindfeld von außen besichtigt. Danach führt die Wanderung zu den alten Douglasien im Jungholz.

  • 02.07.2019 10:00 - 13:00 Uhr
St. Laurentius Kapelle Glindfeld in Medebach-Glindfeld

im Orketal findet der Wanderer zahlreiche Fließgewässer die Lebensadern des Sauerlandes sind. Doch Wasser allein macht noch keinen Bach. Die Orke mit ihrer Vielfalt an Auen- und Bachbewohnern zeigt dies eindrücklich. Das Tal ist Bestandteil der Naturschätze Südwestfalen.

Diese Tour führt Sie von Medelon über die Ziegenhard nach Berge, dann zum Gilsterkopf nach Dreislar, zum Stemmberg und zurück nach Medelon.

  • 03.07.2019 09:30 - 14:30 Uhr
Bushaltestelle Medebach-Medelon, Orkestraße in Medebach-Medelon

Kommen Sie mit auf die Spuren der einstigen Kleinbahn. Von 1902 bis 1953, also gut 50 Jahre, dampfte eine Kleinbahn durch das obere Ruhrtal von Steinhelle nach Niedersfeld, dann das Hilletal hinauf nach Küstelberg und in einer damals in Europa einmaligen doppelten Spitzkehre hinunter nach Deifeld, durch das Dittelsbachtal, vorbei am Haltepunkt Düdinghausen, weiter bis Oberschledorn und schließlich über einen kleinen Bergrücken bei Langeln bis zum Endpunkt in Medebach.

  • 03.07.2019 10:30 - 14:30 Uhr
Bushaltestelle Medebach Küstelberg in Medebach-Küstelberg

Weit im Süden des Medebacher Stadtgebiets und dort, wo die Medebacher Bucht in die Hallenberger Bucht übergeht, liegt der Ortsteil Dreislar. Ziegenberg (416m), Raunsberg (494m) und Linsenberg (566m) umrahmen den Ort, inmitten der offenen Wiesenlandschaft.

Im Schwerspatmuseum Dreislar kommt man sich ein bisschen vor, als wäre man tatsächlich unter Tage. Bis ins Jahr 2007 war das hiesige Schwerspat-Bergwerk noch in Betrieb und hat den Rohstoff gefördert, der auch als Baryt oder chemisch Bariumsulfat bekannt ist. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in Dreislar. Nach einer Wanderung um Dreislar wartet ein Highlight auf Sie: Ein Besuch des Bergbaumuseums mit Einkehr!

  • 04.07.2019 09:00 - 15:00 Uhr
Kirche Dreislar

Thema: Muschelsymbol, "Vergiss das Schöpfen nicht"!

Die 6,8 km lange Strecke führt von Medebach Marktplatz zum historischen Kloster Glindfeld über weite Felder und kleine Waldstücke zur Barockkirche in Medebach-Berge. Anschließend erleben Sie im Rahmen der Kirchenführung in der St. Johannes Evangelist Kirche in Berge den barocken Kirchenraum als Erinnerungs- und Hoffnungsraum. Der gemeinsame Abschluss findet mittags auf einem idyllisch gelegenen Wald-Grillpatz "Im Fuchsloch" statt mit Grillen.

  • 04.07.2019 09:15 - 15:00 Uhr
Marktplatz Medebach in Medebach

Bei dieser spannenden Tour durch die Wälder rund um den Ferienhof Hasenkammer gibt es viel zu entdecken. Was sind Indianerpflaster und Chinesenbärte? Wie und wo leben Waldbewohner mit zwei, vier oder mehr Beinen?  Diese und andere Fragen werden spielerisch und spannend beantwortet. Ein echtes Vergnügen für Jung und Alt.

  • 04.07.2019 15:00 - 18:00 Uhr
Ferienhof "Zur Hasenkammer" in Medebach

Diese Wanderung mit vielen Panoramablicken führt durch urtümliche Wälder und Hochheidegebiete - reich an Kulturlandschafts- und Grenzlandgeschichte. Von Küstelberg geht es über den 'Toten Mann', den Krutenberg, den Kahlen Pön nach Düdinghausen, wo eine Einkehr bei Kaffee und Waffeln im Kulturspeicher der Pastoren Scheune geplant ist.

  • 05.07.2019 09:15 - 15:00 Uhr
Bushaltestelle Medebach Küstelberg in Medebach-Küstelberg
Schützenhalle Deifeld in Deifeld

Das Treffen der ehemaligen Königspaare findet dieses Jahr nach einer kleinen Wanderung an der Schützenhalle statt.

  • 06.07.2019 10:00 Uhr
Schützenhalle Küstelberg in Küstelberg

Diese Wanderroute verbindet die drei Dörfer im Tal des Dittelsbaches und der Wilden Aar. Der Weg führt uns aus dem 245-Einwohner-Ort (Motto „Klein, aber oho!“) – nach Süden und gleich in den Wald. Zunächst wandern wir über den Nordhang des Rempels zum Ortseingang Deifeld, dann hinauf zur Marienkapelle an der Heidenstraße. Im Tal des Hallebaches nach Oberschledorn und zurück im Tal der Wilden Aar. Die Zwischenziele – Feuchtbiotop mit angrenzendem Ziegen-Streichelpark und Spielplatz Deifeld mit Schutzhütte und Grillplatz – dient kleineren Wanderfreunden als Motivationshilfe.

  • 06.07.2019 10:00 - 14:00 Uhr
Dorfplatz Referinghausen

Hansegeschichte erleben mit unseren Stadtführer Stefan Hoffmeister. Lernen Sie einige tragische Ereignisse während der fast 875-jährigen Geschichte Medebachs kennen. Heute gibt es noch in den verwinkelten Gassen und Straßen viele Zeugnisse früherer Tage. Erfahren Sie noch weitere spannende Details über die alte Hansestadt Medebach auf dieser Führung.

  • 06.07.2019 11:00 - 12:30 Uhr
Marktplatz Medebach in Medebach

Ein kleinräumiges Mosaik von Lebensräumen prägt die Landschaft rund um den Gelängebach. Hier lässt sich auf kleinstem Raum die große Vielfalt der Medebacher Bucht – der „Toskana des Sauerlandes“ – erleben. Der Naturweg führt Sie in die Umgebung westlich von Medebach über den Gelängeberg, die Medeloner Höhe und durch das Gelängebachtal zurück zur Hansestadt Medebach. Unterwegs werden kleine Aufgaben gelöst und Besonderheiten der Region erkundet. Nach Auflösung des Lösungswortes erhält jeder Teilnehmer eine kleine Aufmerksamkeit.

  • 06.07.2019 14:00 - 18:00 Uhr
Marktplatz Medebach in Medebach
  • 07.07.2019
Treffen 1. Station

Pilgerwanderung über eine Strecke von ca. 7 km, davon sind 6 km ebene Strecke und ca. 1 km Anstieg mit ca. 8% Steigung vom Kloster Glindfeld zur Wallfahrtskapelle auf dem Kahlen.

  • 07.07.2019 06:30 - 12:00 Uhr
Kirche St. Johannes Evangelist, Berge in Medebach
Schützenhalle Referinghausen

Durch Europa nach Paris -

„ Eine musikalische Reise auf 48 schwingenden Saiten

 

  • 13.07.2019 17:00 - 19:30 Uhr
Gut Glindfeld in Medebach

 

In diesem Jahr feiern wir das 44. Sommerfest am Kinderspielplatz Klapperhaus.

Nähere Informationen folgen in Kürze an dieser Stelle.

 

  • 14.07.2019 10:00 Uhr
Kinderspielplatz Klapperhaus in Medebach

Aus den Erfahrungen des beinahe Volksfestcharakters bei der Mondfinsternis in den Sommerferien des Vorjahres bietet die Rainer-Ludwig-Sternwarte auch dieses Jahr eine Sonderveranstaltung zur partiellen Mondfinsternis (eigentlich sogar seltenerer Himmelserscheinungen als totale Mondfinsternisse) trotz Vollmondzeiten an.

  • 16.07.2019 21:00 Uhr
Rainer-Ludwig-Sternwarte in Medebach

Innenseite mit Cortenstahl verkleidet 

  • 18.07.2019 16:00 - 19:30 Uhr
KUMA Kultur und Malzentrum in Oberschledorn

"150 Jahre Bürgerschützenverein"

Schützenhalle Düdinghausen in Düdinghausen