Mit Trinkwasser verantwortungsvoll umgehen

Auch wenn das Wetter nicht so extrem ist, wie im Hitzejahr 2018, haben sich die Grundwasserstände noch nicht erholt und bereits jetzt sind die Auswirkungen der auch 2019 geringen Niederschläge wieder sichtbar. Nicht nur der Garten und die Landwirtschaft ächzen unter der trockenen Witterung, auch die Wasserversorger stehen vor besonderen Herausforderungen.

Die Stadtwerke Medebach nehmen dabei eine Sonderposition gegenüber anderen benachbarten Versorgern ein. Hier muss aufgrund der Lage im Regenschattengebiet in den Sommermonaten mindestens jeder zweite Kubikmeter aus den angeschlossenen Verbänden zugekauft werden.

Die Geologie und der vergleichsweise geringe Niederschlag in Medebach sorgen dafür, dass die Quellwasservorkommen nicht mehr die ausreichenden Wassermengen liefern.

Dennoch hat das Jahr 2018 gezeigt, dass die Versorger in der Region und damit auch Medebach ihre Hausaufgaben erledigt haben. Es kam zu keiner Versorgungsunterbrechung trotz hoher Abnahmen und sinkenden Produktionsmengen. Zusätzlich hat man die Möglichkeiten zum Austausch unter den einzelnen Wasserversorgern verbessert.

Die andere Seite der Medaille ist natürlich der Verbraucher selbst. Gerade in den warmen Abendstunden steigt der Verbrauch im Wasserleitungsnetz der Stadtwerke Medebach sprunghaft an. Es zeigt, dass viele Kunden nunmehr zur Gießkanne greifen, ihren Rasen und ihre Hecken bewässern.

Grundsätzlich ist dies kein Problem. Letztlich stellt sich jedoch die Frage, wieviel ist mir tatsächlich ein grüner Rasen wert? Ist es ökologisch verantwortungsvoll, dass ich Wasser aus der Natur entnehme, mittels Pumpentechnik weiterleite und anschließend auf meinen Rasen verteile? Natürlich liegt diese Entscheidung bei jedem selbst, dennoch sollte jeder das große Ganze nicht aus den Augen verlieren.

Daher der Appell der Stadtwerke Medebach an alle ihre Kunden: Geht bitte verantwortungsvoll mit unserem Lebensmittel Nr. 1 dem Trinkwasser um. Es ist keine unendliche Ressource und jeder hat hier die Möglichkeit, etwas für die Umwelt zu tun!


Mit Trinkwasser verantwortungsvoll umgehen