Logo der Hansestadt Medebach

Große Linde auf dem Marktplatz kann erhalten bleiben

Umweltausschuss der Hansestadt Medebach beschäftigt sich mit mehreren Baumstandorten im Stadtgebiet

In seiner jüngsten Sitzung hat sich der Umweltausschuss der Hansestadt Medebach mit mehreren Baumstandorten, insbesondere in der Kernstadt, beschäftigt.

Hierbei ging es neben diversen Anträgen von Anliegern größere Bäume zurückzuschneiden oder zu entfernen, auch um die im Rahmen der Verkehrssicherungsuntersuchung als kritisch beurteilten Linden auf dem Marktplatz.

Im Rahmen der Diskussion wurde deutlich, dass die Umweltausschussmitglieder aller Fraktionen die Bäume im Stadtgebiet grundsätzlich so lange wie möglich erhalten möchten und dass der Entfernung von Bäumen nur bei Verkehrssicherungsgefährdung oder Erkrankung der Bäume zugestimmt werden kann. Bei den von Anliegern gemeldeten Bäumen soll es, sofern objektiv notwendig, jeweils zu Rückschnitten kommen.

Genauso intensiv wie in der Bevölkerung wurde die Situation der beiden Linden auf dem Marktplatz diskutiert.

Bei der kleineren der beiden Linden wurden durch Baumfachleute so große Faulstellen innerhalb des Stammes festgestellt, dass man einen Zollstock bis zu zwei Meter in das Stamminnere hineinstecken kann.

Die Experten sowie die Umweltausschussmitglieder waren sich einig, dass dieser Baum leider nicht erhalten werden kann, da er gerade durch seinen exponierten Standort direkt neben der Schumacher-Figur auf dem öffentlichen Marktplatz eine Gefährdung darstellt.

Allerdings soll an dieser Stelle direkt eine Neubepflanzung mit einer Winterlinde erfolgen, da man den Anregungen aus der Bevölkerung folgend den Marktplatz in Zukunft grüner gestalten möchte. Hier soll zudem ein entsprechendes Konzept durch eine Fachfirma erarbeitet werden und im Rahmen der Stadtentwicklungsprojekte in den nächsten Jahren eine Begrünung des von vielen Bürgerinnen und Bürgern zu kahl befundenen Marktplatzes erfolgen.

Die gute Nachricht des Abends war aber, dass die große der beiden Linden erhalten werden kann, wenn hier durch einen Pflegeschnitt eine entsprechende Entlastung der Krone erfolgt sowie Totäste entfernt werden.

Die Mitglieder des Umweltausschusses hoffen, dass durch diesen Pflegeschnitt der Baum noch lange erhalten werden kann.


Zurück
Große Linde auf dem Marktplatz Medebach kann erhalten bleiben