Radverkehrskonzept für das Stadtgebiet Medebach

Die Touristik-Gesellschaft Medebach möchte mit Unterstützung der Stadtverwaltung ein neues Radverkehrskonzept für das Stadtgebiet erstellen und freut sich über Anregungen aus der Bevölkerung.

Dieses Vorhaben spiegelt sich auch in einem Antrag der CDU Medebach wider. Viele Bürgerinnen und Bürger wünschen sich schon lange den weiteren Ausbau von Radwegen und die Lücken-Schließung bzw. Verbindungen bestehender Wege in der Region. Einige Maßnahmen wurden in den letzten Jahren umgesetzt, andere konnten aufgrund (naturschutz-)rechtlicher Vorbehalte oder fehlenden Eigentumsverhältnissen nicht umgesetzt werden. Durch entsprechende Fördermöglichkeiten bestehen voraussichtlich in den nächsten Jahren weiter Anreize den Bau von öffentlich geförderten Radwegen an Land- und Kreisstraßen, aber auch durch sonstige Wegeführungen in Angriff zu nehmen. Ebenso interessieren sich die Verantwortlichen für Stellen, an denen es aufgrund bisheriger Erfahrungen bzw. der bisherigen Streckenführung schon einmal eng wird oder auch für Stellen, wo sich Fahrradständer / Abstellmöglichkeiten und Ladestationen für E-Bikes befinden sollten.

Gemeinsam mit unseren Nachbarkommunen und dem HSK wäre es wünschenswert unser Radwegenetz noch weiter zu optimieren. Hierbei geht es neben dem touristischen Verkehr genauso um die alltägliche Nutzung. Radwege sollen dazu beitragen um sich klimafreundlich und gesund fortzubewegen, egal ob der Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder zur nächsten Freizeitgestaltung führt. Wir freuen uns über Ihre Ideen und konkrete Vorschläge unter radeln(at)medebach.de.

Ansprechpartner:
Touristik-Gesellschaft Medebach / Hansestadt Medebach
Michael Aufmhof
m.aufmhof(at)medebach.de


Zurück
Radverkehrskonzept für das Stadtgebiet Medebach