Ortsheimatpfleger/innen

Ortsheimatpfleger/innen  sind ehrenamtlich tätige und von offizieller Seite bestellte Personen, die sich für die Heimatpflege im heimischen Raum, seine Geschichte, Kultur und Natur  engagieren. 

Die Heimatpflege umfasst nicht nur die örtliche sondern auch überörtliche Heimatpflege.  Die wesentlichen Aufgaben  der Ortsheimatpfleger/innen ist die Förderung der Heimatkunde und der Heimatgeschichte sowie der Erhalt des kulturellen Erbes aber auch die Sicherung der Umwelt als natürliche Lebensgrundlage.  

Ortsheimatpfleger/innen  sollten nach Möglichkeit in allen Orten vorhanden sein, sie können aber auch in mehren Orten tätig werden. 

 Die Bestellung zum Ortsheimatpfleger/in erfolgt im Stadtgebiet Medebach für 5 Jahre (19.06.2013 bis 18.06.2018). 

Die Ernennungsurkunden werden nach entsprechender Beschlussfassung durch den Rat vom Bürgermeister ausgefertigt und ausgehändigt.  

 

 

Die Ortsheimatpfleger/innen im Stadtgebiet Medebach

Ort / Ortsteile                        Ortsheimatpfleger/innen                                                                                                         
 Berge Hans-Josef Weddemann, Medebacher Str. 5
 Deifeld Matthias Grebe, Pfarrweg 1
 Dreislar Gerhard Brocke, Im Grund 15
 Düdinghausen Rudolf Schönhense, Grimmestraße 31
 Küstelberg Klaus Lichte, Zur Orkequelle 1
 Medebach N.N.
 Medelon

 Hiltrud Kaiser, Alter Kirchplatz 2
 Michael Schweinsberg-Lange, Kirchplatz 7 

 Oberschledorn Heinz Kling, Im Lückenhag 3
 Referinghausen Bernhard Hesse, Zur Grund 2
 Titmaringhausen Claudia Pape, Zum Pferdlauf 16

Nicht nur die Ortsheimatpfleger/innen, sondern auch jede Bürgerin und jeder Bürger, sollten ihre Heimat achten und schützen, damit unsere Kinder und Enkelkinder in ihr unbeschwert leben können, denn ohne eine  intakte Natur und Umwelt gibt es keine Zukunft und kein Leben.